Mein Touring 928

©BaSch-Babsi Schnabel
©BaSch-Babsi Schnabel

Christine möchte in ihrem neuen Blogbeitrag gerne wissen, mit welchen Rollis wir so unterwegs sind.

Hier also mein Touring 928, bitte nicht verwechseln mit Porsche 928, meiner ist nämlich Geländegängig!😜

Übrigens, mein Rolli hat schon fast 12000 km auf dem Buggel und ist 11 Jahre alt.

Advertisements

31 Kommentare zu „Mein Touring 928

  1. habe jetzt die Kommentare nicht gelesen.
    Mir erscheint Dein Post sehr selbstbewusst! Und das freut mich!
    Wir sollten eigentlich alle unsere Beschränkungen mal zeigen.
    Ich jedenfalls fühle mich „beschränkt“, nur eben nicht körperlich!

    Schöner Post!

    Gefällt 1 Person

    1. Wenn er etwas finden kann, daß er mit seinen Einschränkungen machen kann und was ihm großen Spaß bereitet, dann wird die Wut verpuffen!
      Also, so war es bei mir und heute sage ich: Ich habe viel verloren und trotzdem viel dazugewonnen!
      Diese Einsicht hat Zeit gebraucht!

      Und Ulli, es gibt Schicksale, die viel heftiger sind, als dass Meine!

      Sei ❤lich gegrüßt Babsi

      Gefällt 1 Person

    1. Ja, da hast Du recht, ich liebe die Natur ganz dolle! Sie bringt mich immer wieder in die Spur!
      Und mein Vierbeiner ist noch immer, mit 13,5 Jahren ein guter Läufer!

      Einen schönen Abend wünsche ich Dir!

      LG Babsi

      Gefällt mir

  2. Alle Achtung! das sind ja gewaltige Strecken. Und geländegängig! Was heißt das nun im einzelnen? Welche Gelände kann er befahren, ohne stecken zu bleiben? Ich vermute, der Betrieb ist elektrisch mit wieder aufladbarer Batterie? wie viele km fährt er, bis er wieder aufgeladen werden muss? ich frag schon mal an, für den Fall, dass ich einen brauche.

    Gefällt 1 Person

    1. Also liebe Gerda, wenn der Akku voll geladen ist, dann komme ich bis zu 40km weit damit! Allerdings, habe ich dass noch nie ausgereizt. Ich lade immer neu nach ca. 30-35 km.
      Es kommt auch immer auf das Gelände an. Als ich noch im Schwarzwald gewohnt habe, bin ich ganz schöne Steigungen und auf Waldwegen oder schmale Waldpfade gefahren und da musste ich bereits nach 22 km neu laden!
      In der aßphalzierten Ebene kommt man bedeutend weiter.
      Je nach Winter, muss der Akku etwa alle 1-1,5 Jahre ausgetauscht werden.
      Hier fahre ich Feldwege und aßphaltierte Wege mit geringer Steigung, so hält der Akku recht lange. So große Strecken fahre ich wegen Ninjo nicht mehr.

      Der Mann von meiner Freundin hat mir eine Rolligarage gebaut, damit er im Winter gut versorgt ist.
      Ich poste nachher mal Fotos.

      Jetzt ist er ja schon 11 Jahre alt und einmal im Jahr kommt er in die Inspektion.
      Mein Sanitätshaus kann es immer garnicht fassen, wie gut mein Rolli noch dasteht.😉

      Gefällt 3 Personen

  3. Ich habe gerade an Christine auch geschrieben ! Es wäre am schönsten wenn keiner von euch beiden so ein „Fahrgerät“ benötigen würde. Ich kann das aber leider nicht ändern und kann nur meine Achtung aussprechen dass 12000 km und 11 Jahre Zahlen sind die ich nie gegläubt hätte und gut in „Schuss“ ist er auch !!! Manni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s