My peace with me

Petit Pyramide, wird zufällig von der Sonne beleuchtet, ich musste dass fotografieren.

Petit Pyramide

©BaSch – Babsi Schnabel – 70 x 50 cm, Acrylfarben 
29,8 x 21 cm, Acrylfarben – ©BaSch – Babsi Schnabel
10 x 15 cm, Acrylfarben – ©BaSch – Babsi Schnabel
10 x 15 cm, Acrylfarben ©BaSch – Babsi Schnabel

Alle reden von den menschlichen Opfern des Krieges. Ich denke an das Grauen, dass die Tiere durchleben müssen und an die beschädigte Natur.

Ich wünsche mir Frieden für die Tiere und die Natur!

Der Mensch ist für sich selbst verantwortlich und wenn er in die Grube fällt, dann seine Tage ihm dort nicht gefällt, dann muss er vorher denken und in die gute Richtung schwenken! ©BaSch

Advertisements

13 Kommentare zu „My peace with me

  1. Liebe Babsi, ich mag das erste Bild sehr.
    Tiere und Pflanzen leiden natürlich auch an Kriegen, klar, aber es gibt mehr Menschen, die keinen Krieg wollen und deswegen an ihm leiden, als solche, die Kriege anzetteln und wollen. Mitgefühl mit allen lebenden Wesen das ist das, was ich praktiziere (auch wenn es nicht immer gelingt), somit auch mit den Menschen.
    herzlichst
    Ulli

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Babsi,hier auf Kreta gab es sehr viele Wälder ,nun gibt es wenige,oft kann die Zerstörung nicht rückgängig gemacht werden.In der Urzeit, vor dem menschlichen Einfluss, war Kreta fast vollständig bewaldet. Schon die Minoer, später auch die Besatzer (Römer, Venezier, Türken) holzten jedoch die Wälder fast vollständig ab. Vor allem zum Schiffbau wurde viel Holz benötigt. Da Kreta im Sommer sehr trocken ist, wuchsen Wälder nie wieder nach, die Flächen wurden zur Halbwüste. Wahrscheinlich passt das Geschriebene nicht so zu Deinem Thema,aber es war mir heute durch den Kopf gegangen,als wir auf den Bergen waren.Friede auf Erden ❤ für Mensch,Tier und Natur generell ❤ viele Bussis an Dich ❤ Deine Bilder sind übrigens genial ❤

    Gefällt 1 Person

  3. Du hast Recht, auch die Tiere und die Natur allgemein leiden enorm – und das nicht nur in den aktuellen Kriegen. Aber viele Menschen geraten unverschuldet in schlimme Situationen, erst recht im Krieg. Sie sind dann doch nicht dafür verantwortlich, nur weil sie der Rasse Mensch angehören. Oder habe ich da was falsch verstanden?

    Gefällt 2 Personen

    1. Klar, hast Du recht! Meine Gedanken galten eben der Natur und den Tieren, denn auf der ganzen Welt toben grausame Kriege, die Menschen verursachen.
      Ich habe nur den Eindruck, dass die Zahl der Monster immer größer wird. Vielleicht hätte ich es doch anders formulieren sollen, bin ja schließlich auch ein Mensch!🙊😊😉

      ❤Abendgrüsse Babsi

      Gefällt 1 Person

  4. Liebe Gerda,
    es war eigentlich aus der Sicht der Tiere gedacht, wie sollen sie dieses Grauen verstehen? Natürlich gibt es gute Menschen und Dich und viele andere zähle ich dazu!

    Ich wünsche Dir einen friedlich schönen Abend, Du wunderbare Geschichts-Erzählerin, Philosophien und Künstlerin!

    ❤ Grüße Babsi

    Gefällt 1 Person

  5. da hast du einen Punkt (you have a point, sagen die Briten): Die Menschen sollen sehen, wie sie klarkommen. Naja, solange ich ihnen nichts Böses zufüge, weder direkt noch indirekt,…
    Schön deine Arbeiten, Babsi, und auch das Foto.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s